Lockdown ab 16.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

wir wünschen ALLEN Besuchern unserer Homepage ein frohes, gesundes und ein hoffentlich bald wieder "natürlicheres" Jahr 2021.

Wie Sie alle wissen, kam es ab Mittwoch, dem 16.12.2020 zu einem deutschlandweiten Lockdown.

Nun findet in der Zeit vom 04.01.2021 - 14.02.2021 Unterricht als Fernunterricht statt.

Weitere Beschlüsse oder organisatorische Vorgaben erfahren Sie hier.

Aktuelle und weitere Informationen an die Eltern der PGS, erhalten Sie per Sdui!

Antrag bei Verdienstausfall wegen Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen

Arbeitgeber und Selbstständige können über diese Webseite eine Entschädigung für Verdienstausfälle beantragen. Der Antrag gilt für Verdienstausfälle, die Ihnen oder Ihren Arbeitnehmer*innen wegen einer behördlich angeordneten Schließung von Schulen oder Betreuungseinrichtungen für Kinder bzw. für Menschen mit einer Behinderung entstanden sind.

Wie läuft die Antragstellung ab?

Arbeitnehmer*innen erhalten die Entschädigung von ihren Arbeitgebern als Lohnfortzahlung.

Arbeitgeber können sich die Entschädigung anschließend über den Antrag erstatten lassen. Sie können Anträge für mehrere Arbeitnehmer*innen gemeinsam stellen.

Selbstständige können den Antrag selbst stellen.

Anträge nach § 56 Abs. 1a (bei Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen) müssen innerhalb von 12 Monaten nach Ende der Schließung bzw. Untersagung des Betretens der Einrichtung gestellt werden. Für die Wahrung der Antragsfrist kommt es darauf an, dass die Antragsunterlagen bei der zuständigen Behörde auf Landesebene eingegangen sind.

Sie können den Antrag komfortabel und papierlos direkt in Ihrem Browser stellen. Die angegebenen Daten werden elektronisch an die zuständige Stelle übermittelt und anschließend im Online-Antrag gelöscht. Die für die Bearbeitung erforderlichen Daten werden von der zuständigen Behörde im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.

Quelle: https://www.ifsg-online.de/antrag-schliessung-schulen-und-betreuungseinrichtungen.html

Anfrage um eine Notbetreuung


Grundsätzlich steht die Notbetreuung all denen zur Verfügung, die ihr Kind zu Hause nicht betreuen können.
Verweisen möchte ich jedoch auch darauf, dass die Notbetreuung in der Schule wirklich als NOT-Betreuung angesehen werden sollte.

Jedes Kind das in der Schule betreut werden muss führt dazu, dass auch die eigenen Kinder der KollegInnen in eine Betreuung geschickt werden müssen, was wiederum zu einem deutlich höheren Kontaktaufkommen führen würde, welches ja eigentlich gar nicht sein soll.

Immerhin ist der private Kontakt auf eine Person eines anderen Haushaltes beschränkt - in der Schule sind wir bei voller Gruppengröße bei insgesamt 16 Personen aus unterschiedlichen Haushalten.

Bitte gehen Sie mit Sensibilität und Weitsicht an diese Frage heran.

Eine Notbetreuung gibt es für Eltern, die für ihre Kinder keine andere Betreuung sicherstellen können.
"... Ebenso soll für Schülerinnen und Schüler, deren häusliche Lernsituation nicht ausreichend förderlich ist, weil sie zum Beispiel nicht über gute räumliche oder technische Infrastruktur verfügen, die Gelegenheit zum Lernen in der Schule gegeben werden.

Es ist sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung an den Fernunterrichtsangeboten teilnehmen können.

Die Gruppengröße in der Notbetreuung ist in der Regel nicht größer als 15 Schülerinnen und Schüler.

Davon ausgenommen sind die Schulen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche und/oder motorische Entwicklung. Hier soll die Gruppengröße acht Schülerinnen und Schüler nicht überschreiten.

Alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 1 tragen während der gesamten Notbetreuung eine Mund-Nasen-Bedeckung. Die Regelung zu den Maskenpausen bleibt weiter bestehen."

https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/Umsetzung_der_Beschluesse.pdf



Bitte denken Sie daran, dass am 11.01.2021 der Beratungstag mit den LES-Gesprächen stattfinden. An diesem Tag soll keine Notbetreuung angeboten werden müssen.


Eltern haben nun länger Anspruch auf Entschädigung, wenn sie einen Verdienstausfall wegen der Kinderbetreuung hatten.

Dies gilt, wenn Schulen, Kitas oder Einrichtungen für Kinder mit Behinderungen geschlossen wurden.

Bei gemeinsamer Betreuung erhalten Eltern eine Entschädigung für bis zu zehn Wochen Verdienstausfall, bei alleiniger Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege bis zu 20 Wochen.

Selbstständige können die Entschädigung bereits für den vollen Zeitraum beantragen. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird gerade an einer Lösung zur Antragstellung gearbeitet. Dazu muss u.a. mit dem Spitzenverband der Krankenkassen jedoch zuerst eine Abstimmung dazu erfolgen, wie mit den Entschädigungen für bereits gezahlte Sozialversicherungsbeiträge umzugehen ist. Bis dahin können die Anträge für die ersten sechs Wochen weiterhin vom Arbeitgeber gestellt werden.

DIREKT ZUM ONLINEFORMULAR

https://www.ifsg-online.de/index.html



Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen ab 03.12.2020

Pfarrer-Giesendorf-Schule Dernbach

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen und allen Besuchern viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage.

Ihr Team der Pfarrer-Giesendorf-Schule Dernbach.

Weiterführende Schulen für das Schuljahr 2021/2022

Eingerichtete Corona-Hotline

Das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises hat eine Corona-Hotline für Sie eingerichtet.

Sie zeigen Symptome wie Halsschmerzen und Fieber?

Sie zeigen andere grippeähnliche Symptome?

Melden Sie sich bitte unter der 02602 - 124 567 oder klicken Sie einfach auf das Logo rechts!

Info an die Betreuende Grundschule

Bitte klicken Sie hier für eine Nachricht an die Betreuung.

Nutzen Sie bitte diese Möglichkeit, die Betreuende Grundschule über Dinge zu informieren und nicht das Krankmeldeformular!

Danke!

Mein Kind ist krank...

Bitte klicken Sie hier um Ihr Kind zu entschuldigen. Dies ist KEINE Benachrichtigung für die Betreuende Grundschule.

Sollte die Betreuung informiert werde müssen, klicken Sie bitte auf den Schmetterling!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unser Angebot kontinuierlich zu verbessern. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich mit der Verwendung solcher Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserem Impressum mit Haftungsausschluss und in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Impressum mit Datenschutzerklärung wurde mit Hilfe von e-Recht24.de erstellt.