Integrierte Fremdsprachenarbeit (IFA)

Liebe Besucher!


Die Begegnung mit anderen Sprachen und Kulturen gehört heute zur Alltagserfahrung unserer Schüler.

Die integrierte Fremdsprachenarbeit (IFA) will das Interesse und die Neugier der Kinder an einer fremden Sprache wecken und sie zur Offenheit und Toleranz anderen Kulturen gegenüber erziehen. Aus diesem Grund findet die Fremdsprachenarbeit in allen unseren Klassen statt.
Dies geschieht in einem kindorientierten, spielerischen und bewertungsfreien Raum.
IFA (Integrierte Fremdsprachen Arbeit) in der Grundschule geht spiralförmig vor, d.h. die einzelnen Inhalte kehren in jeder Jahrgangsstufe wieder und werden erweitert. So gewinnen die Schüler zunehmend Einblicke in die neue Sprache und Kultur.

Zu den Inhalten zählen u.a.:
-
Familie und Freunde,
- Körper und Kleidung,
- Essen und Trinken,
- Hobbys und Interessen,
- Feste hier und anderswo,
- Kulturelle Besonderheiten,
- Landestypische Kinderliteratur,
- Märchen

Neben dem Erlernen der Sprache wollen die IFA Französisch und Englisch, wie aus den Themen ersichtlich, auch Einblicke geben in die Lebensgewohnheiten unserer Nachbarländer.
Anhand von Liedern, Reimen, Gedichten, Geschichten und Kinderbüchern begegnen die Schüler nicht nur einer anderen Sprache, sondern auch einer anderen Welt.

Beispiel einer Unterrichtsstunde

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung.

Das Impressum mit Haftungsausschluss und unsere Datenschutzerklärung wurden mit Hilfe von eRecht24.de
erstellt.